039 007 41000 o.  service@allgemeiner-tierhilfsdienst.eu


erstellt am: 02.03.2017

Was tun, wenn Ihnen ein Tier zugelaufen ist?

Falls Ihnen ein Hund oder auch anderes Tier zugelaufen ist, gibt es einiges zu beachten:

  1. Untersuchen Sie das Halsband des Tieres auf eventuelle Hinweise nach dem Besitzer. Im Falle einer Tätowierung im Ohr müssen Sie sich an den Tierarzt oder das nächste Tierheim wenden. Gehen Sie kein Risiko ein, nicht jeder Hund findet es toll, von Fremden untersucht zu werden.
  2. Das zugelaufene Tier muss gemeldet werden. Entweder beim nächsten Tierheim oder bei der zuständigen Polizei und dem Ordnungsamt. Sie dürfen das Tier nicht ungemeldet behalten!
  3. Sollen Sie das Tier nicht übergangsweise unterbringen können, rufen Sie kurz im nächsten Tierheim an und schildern Sie die Lage. Die Tierheime werden die Fundtiere in der Regel aufnehmen.
  4. Der Besuch beim Tierarzt. Dieser untersucht nicht nur den Gesundheitszustand, sondern sucht auch nach einem Microchip. Eventuell kennt er sogar das Tier und kann so seine Familie informieren.
  5. Facebook hat sich als äußerst zuverlässig für die Rückführung vermisster Tiere erwiesen.
  6. Inserat in der Zeitung
  7. Deutsches Haustierregister und Tasso Online. So können Sie die Besitzer entlaufener Tiere ausfindig machen. Im „Deutschen Haustieregister“ des Deutschen Tierschutzbundes sind ca. 140.000 Tiere registriert. Servicetelefon 01805-23 14 14, Telefax +49 228-60 49 640 Im „Tasso Haustierzentralregister“ sind ca. 800.000 Tiere registriert. Telefon +49 6190-937 300, Telefax +49 6190-937 400 oder Internet

 

Tier gefunden

Sollten Sie ein Tier gefunden haben und können es übergangsweise bei sich aufnehmen , melden Sie es bitte hier...
  • Ziehe Dateien hier her oder
    Akzeptierte Datentypen: jpg, gif, png, pdf.