039 007 41000 o.  service@allgemeiner-tierhilfsdienst.eu


erstellt am: 13.09.2017

Krümel-Ludwig

Rasse: Berner Sennenhund Mischling
Alter: geb. 06.06.2006
Geschlecht: Rüde, kastriert
Familie: freundlicher Bursche, zu größeren Kindern
Hunde: Krümel ist mit netten Hündinnen verträglich
andere Tiere: Jagdtrieb
allein sein: Krümel kann zwar gut alleine bleiben, ist aber gerne dabei (wie alle)

 

Herkunft

Das war etwas kurios. 6 Wochen vor seiner Ankunft rief ein Mann an, der seinen 5 Jahre alten Berner Sennenhund-Rottweiler Rüden abgeben müsse. Er würde sich mit seiner Freundin nicht verstehen – oder sie nicht mit ihm – das ist unsere Annahme dazu. Jedenfalls konnten wir ihn zu dem Zeitpunkt nicht aufnehmen.

Am 30.03.2011 bekam ich dann abends einen Anruf von einem Herrn, der zwischen Steimke und Brome einen herrenlosen Hund aufgegriffen hat. Im Dunkeln. Einen großen Hund mitten im Wald. Ok dachte ich, mutig! Schließlich verfrachtet man keinen riesigen Hund auf den Rücksitz seines Autos und fährt dann seelenruhig mit diesem unbekannten Tier durch die Gegend, wenn er einem ins Ohr hechelt. Wir schon, aber normalerweise tun Menschen das eher selten. Man weiß ja nie wie die Tiere so sind.

Foto-Galerie

Wie er sich bei uns entwickelt hat

Als der Mann eintraf, bekamen wir einen Berner Sennenhund – Rottweiler Rüden, ca. 5 Jahre vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich von dem Telefonat meiner Kollegin mit dem Herrn vor 6 Wochen noch nichts! Der Hund schien keinerlei Interesse an dem Mann zu haben und daher hätte die Geschichte tatsächlich stimmen können.

Am nächsten Tag guckte meine Kollegin die Fundtieranzeige an und erkannte sofor den Namen wieder. Man stelle sich vor – er dachte wirklich, wir schreiben uns nichts auf! Ludwigs Besitzer hat ihn eiskalt hier abgeschoben. Als Fundhund, damit er sich die Aufnahmegebühr sparen konnte. Aber falsch gedacht. Wir haben ihn angezeigt und er musste zahlen. Eine Strafe – nur leider nicht an uns.
Ludwig ist wirklich ein ganz toller Hund. Zu Beginn seines Aufenthalts war er etwas ignorant – eine Bindung zu Menschen hatte er scheinbar nicht. Aber dafür ist er jetzt um so anschmiegsamer. Eine Eigenart hat er allerdings. Wenn man an seiner Zimmer-Gittertür vorbeigeht hat man das Gefühl, er will einem Fremden an die Kehle! So wütend scheint er zu sein. Geht man rein, ist er der liebste Hund der Welt. Schmusig, anlehnungsbedürftig und nett. Keine Spur mehr von der „Bestie“ hinter dem Gitter. Krümelchen ist einfach ein ganz lieber Bursche. Wie so viele Tiere hier, braucht er einfach nur eine Chance sich zu beweisen.

Was wir uns wünschen

Wie für jeden hier eine Familie, die ihn liebt. Eine die ihn nicht mit gesponnenen Geschichten loswerden will, sondern sich ein Leben ohne ihn icht mehr vorstellen kann. Klar wäre ein Haus mit Grundstück toll, eine Wohnung im EG mit Auslauf würde es inzwischen auch tun. Hauptsache es sind richtig nette und liebe Menschen da, die sich um ihn kümmern. Ludwig wird es mit seinem großen Herzen zu schätzen wissen und jede Menge Gutes zurückgeben. Krümelchen ist inzwischen ein Senior, der keine ewig langen Spaziergänge mehr braucht, sondern entspannt im Garten oder Wohnzimmer mit seiner Familie chillen will.