039 007 41000 o.  service@allgemeiner-tierhilfsdienst.eu


erstellt am: 13.09.2017

Caesar

Rasse: Malinois Mischling
Alter: geb. ca. 2008
Geschlecht: Rüde, kastriert
Familie: braucht eine Bezugsperson, nur an Hundeerfahrene Menschen, nicht zu Kindern
Hunde: Caesar ist unverträglich, aber artig beim Vorbeigehen
andere Tiere: Jagdtrieb
allein sein: Caesar ist im Haus sehr artig

 

Herkunft

Caesar ist schon sehr lange bei uns. Er kam am 13.05.2011 zu uns. Der riesige Malinois Mischling wurde in Klötze aufgefunden und niemand hat ihn vermisst. Wahrscheinlich ist er jemandem lästig geworden. Leider wissen wir so über seine Vorgeschichte gar nichts. Wie so häufig bei Fundtieren.

Foto-Galerie

Wie er sich bei uns entwickelt hat

Caesar war von Anfang an freundlich zu uns. Egal wen er kennenlernte – er ließ sich durchkraulen. Wir hätten nie erwartet, dass er so lange bei uns im Tierheim sein würde. Er war unauffällig, außer sein gesteigerter Jagdtrieb Auch beim Spaziergang war Caesar immer toll und ist es auch heute noch. Inzwischen ist er wegen seiner schlechten Hüfte dabei deutlich langsamer als früher. Dagegen bekommt er Akupunktur und Schmerzmittel. Aber spazieren geht er noch immer gerne.

Caesar hat sich leider eine Chance auf ein Zuhause verdorben, indem er einen anderen Hund angriff und ihn verletzte. Die neuen Besitzer hätten auch weniger leichtsinnig sein müssen – aber im Tierheim landet leider nie der Mensch.

Caesar ist rassetypisch sehr wachsam und ist Fremden gegenüber misstrauisch. Leckerchen und nette Spaziergänge brechen das Eis aber sehr schnell.

Was wir uns wünschen

Für unseren Cesare ist ein Pflegeplatz mit lieben Menschen und Malinoiserrahrung von Nöten. Er wird keine großen Ansprüche mehr stellen. Liebevolle, gemäßigte Spaziergänge mit Kuschelpausen wären großartig. Leider hat er, trotz aller Mühen, bei uns das Kreislaufen angefangen. Zum Glück zieht er nur einen sehr, sehr großen Kreis, sodass sein Rücken nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.
Caesar bekommt Hypoallergenic Futter und Sporimune. Leider ist er sehr empfindlich geworden, was sich über seine Haut äussert. Damit alles gut geht, bekommt er was er braucht.

Wegen seiner schlechten Hüfte braucht er auch täglich Schmerzmittel. Da es sehr viel ist und wir uns der Kosten durchaus bewusst sind, würden wir diesen tollen Hund gerne in einer verantwortungsbewusste Pflegestelle geben. In seinem neuen Zuhause sollte er keine Treppen laufen müssen und Zugang zu einem sonnigen Plätzchen im Garten / auf der Terrasse haben.

Wenn Sie also diesem tollen Hund ein Zuhause zu bieten haben und sich in der „Stellenbeschreibung“ wiedererkennen, melden Sie sich bitte bei uns.