039 007 41000 o.  service@allgemeiner-tierhilfsdienst.eu


erstellt am: 20.09.2017

Timor

Rasse: Warmblut x Quarter-Horse (?)
Alter: geb. Anfang 2017
Geschlecht: männlich, noch unkastriert
Ausbildungsstand: fohlenschlau
Stockmaß: verm. ca. cm werdend
Besonders: Sohn von Larissa
vermittelbar als: Timor kann alles werden! ;o)a

 

Herkunft

Timor kam zusammen über eine Sicherstellung des Veterinäramtes mit 11 weiteren Pferden (darunter seine Mutter Larissa) zu uns. Sie waren fast verhungert, schrecklich verwurmt und herunter gekommen. Die Hufe wurden ewig nicht gemacht, genau wie die Zähne, und wir wundern uns wirklich, wie die Stuten unter diesen Bedingungen ihre Fohlen so goß bekommen haben.

Foto-Galerie

Wie er sich bei uns entwickelt hat

Leider wurde in den ersten Lebensmonaten mit den Fohlen nicht viel gemacht, sodaß Timor am Anfang sehr scheu war. Ein großer Vorteil war allerdings für uns seine Neugier. Und so ist aus dem scheuen Kerlchen ein freches Hengstfohlen geworden. Die ganze Rasselbande ist seit einiger Zeit auf einer großen Wiese, damit alle vor dem Winter noch mal so richtig zulegen können. Timor und sein Kumpel Nestor sind aufgeweckte und freche Jungs, die den Müttern doch inzwischen gehörig auf die Nerven gehen. Sie werden zu unseren älteren Wallachen ziehen, die ihnen mal gehörig die Leviten lesen werden. Die Damen sind dazu einfach nicht in der Lage.

Timor und Nestor werden wir noch in diesem, spätestens jedoch im Frühjahr nächsten Jahres legen lassen. Wir haben kein Interesse an der Vermittlung von Hengsten. Leider ist Hengsthaltung nach wie vor irgendwie „in“ und diesem merkwürdigen Trend werden wir entgegenwirken.
Timor und Nestor lernen hier alles, was für einen Jungspund wichtig ist, von Hufe geben über verladen und auch laufen am Halfter. Für die weitere Ausbildung allerdings sind die neuen Besitzer verantwortlich

Was wir uns für ihn wünschen

Timor ist ein aufgeschlossenes Kerlchen mit einer gewaltigen Portion Neugier. Beste Vorraussetzunge also für ein tolles und spannendes Leben in einer Familie. Timor ist jetzt im besten Absetzalter und da seine Mutter tragend ist, werden wir ihn nicht länger in der Herde belassen. Larissa braucht ein bisschen Erholungszeit, bevor der nächste Nachwuchs kommt.

Selbstverständlich geben wir Timor nur zu anderen, souveränen Pferden und ebensolchen Haltern. Menschen die Pferde grob behandeln, werden von uns nicht akzeptiert.
Wer ihm ein liebevoll-konsequentes Zuhause geben möchte, ein Pferdchen fürs Leben haben möchte und ihm alles Wichtige zu bieten hat, ist bei diesem Traumkerl genau richtig.